SysEx Sounds laden

Bei dem Casio VZ speichert man entweder seine erstellten Klänge intern ab, auf leere RAM Cards oder überträgt diese via System Exclusive (SysEx) an den Computer. Ich dokumentier hier nun, was man beachten muss, um erfolgreich *.syx Files an seinen Casio VZ zu übertragen.

Das MIDI Protokoll liefert leider keine detaillierten Fehlermeldungen. Daher sollte man vorher versuchen, möglich auftretende Fehler vorab zu vermeiden. Sind die MIDI Kabel richtig verbunden (IN/OUT), ist der richte MIDI Port ausgewählt, usw.

In meinem Beispiel verwende ich auf der einen Seite einen Apple Mac und meinen Casio VZ-10m (Rack, baugleich mit dem Hohner HS-2/E). Zur Übertragung stellt Snoize ein Freeware Programm „SysEx Librarian“ für Mac OS X (ab 10.3.9) zur Verfügung. Wollt ihr testen, ob und was via MIDI übertragen wird, stellt Snoize seinen „MIDI Monitor“ auch kostenlos zur Verfügung.

Widme ich mich zuerst den SysEx Librarian Einstellungen. Unter „Preferences“ muss die Übertragungsgeschwindigkeit geändert werden.

Preferences:
Pause between played messages: 250 milliseconds
SysEx receive timeout: 1 sec

Transmit Speed:
Midi Channel -> 1% (17 Bytes/sec)
Bei meinen Tests konnte ich leider die SysEx Daten nicht schneller übertragen. Das liegt nicht an der Software, sondern an dem Casio VZ. Die Übertragung dauerte über eine halbe Stunde. Willkommen in den 80ern ;-) Bei 2% Geschwindigkeit brach die Übertragung ab und der Casio gab einen Fehler aus.

Transmit Speed: UPDATE
Ich kann nur von meiner Erfahrung sprechen. Nach erfolgreicher Übertragung konnte ich die Geschwindigkeiten erhöhen: Speed auf 2% -> 20 Minuten Übertragung, Speed auf 3% oder 4% rund 10 Minuten. Danach wurde ich übermütig und versuchte es gleich mal mit 10%. Daraufhin bekam ich auf dem Casio eine „MIDI Error Buffer Full“ Fehlermeldung. Erst nach einer einstündigen erfolgreichen Übertragung mit langsamster Geschwindigkeit, konnte ich wieder die SysEx Files übertragen. Alle anderen Geschwindigkeiten schlugen nach der Error-Meldung fehl. Mein Fazit: Erst nach erfolgreicher Übertragung Geschwindigkeit erhöhen!

Ansonsten:
Midi Port auswählen, *.SYX Datei auswählen, Play drücken.

Nun zu den Einstellungen beim Casio VZ. Diese befinden sich alle im „MENU 3„.

01
————–
INTERNAL = OFF (Nicht geschützt)

02
————–
SAVE/LOAD = LOAD (interner Speicher)
CARD/MIDI = MIDI
DATA = VC + OP (Internal + Operation Sounds)

<EXECUTE = ****> (Final YES drücken)

03
————–
RECEIVE CH = 01

04
————–
PROG NO = 0~127
EXCLUSIVE = ENA (SysEx an)
CONT NO = OFF
VOLUME = ENA

Wenn alle Einstellungen vollzogen sind, <EXECUTE = YES> drücken, anschließend im SysEx Librarian auf „play„. Die SysEx Übertragen der Soundlibrary müsste, wie bei mir, nun erfolgreich ablaufen.

(Infos zu Casio SysEx Patches)

5 Gedanken zu „SysEx Sounds laden

  1. dr.squ

    Sorry, das dauert nie so lange.
    Hohner HS-2/E sendet OP+MEM an Sounddiver in 19SEKUNDEN.
    Da ist bei Deinem System was nicht ok.
    iPD-ische Grüsse
    dr.squ

    Antworten
  2. Wolfgang

    Der bei mir ausschlaggebende Punkt war das Audio/Midi-Interface. Zuvor hatte ich ein älteres Modul was explizit nicht mit der Richtung (Casio Midi Out zu Interface Midi-In) klar kam. Weder das jeweilige Sysex-Programm noch die Minimierung der Geschwindigkeit war die Lösung, sondern ein neueres Interface welches ohne Probleme Sysex Dateien an den Casio senden kann und umgekehrt. 30 – 60 Sekunden würde ich auch für einen Transfer einer Soundbank bestätigen.

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Stimmt, ich hatte die Hardware nicht erwähnt. Ich verwende ein Emagic AMT8 MIDI Interface mit USB. Man könnte es natürlich zusätzlich mit einem USB to Midi Kabel probieren…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.