Doepfer Dark Time, Dark Energy und Attenuator

Doepfer Dark Universe

Den Doepfer Dark Energy und Dark Time zusammenzuschrauben, bietet sich dank gleicher Tiefe und Höhe an. Ich dachte mir aber – warum nicht gleich durch ein paar Module erweitern. Und so ist mein „Dark Universe“ entstanden …

Das Abschrauben der Panels, der seitlichen Holzteile, ist jetzt nicht sonderlich schwer. Den Boden beider Geräte kann man einfach abschrauben. Die Panels sind von innen mit dem Metallgehäuse verschraubt. Beim Sequencer kann man diese leicht mit einem Schraubendreher lösen. Beim Dark Energy (Modell 1) allerdings liegen die Platinen sehr nah zur Schraube. Ich habe die Schraube daher mit einer Spitzzange gelöst. Etwas mühsam – aber lösbar. Aufwändiger wäre es die Platinen aus dem Gehäuse zu lösen. Diesen „Spaß“ wollte ich vermeiden.

Nun könnte man die zwei Geräte wieder miteinander verbinden (Schraube / Mutter). Wie schon erwähnt, wollte ich den Synthesizer mit Modulen erweitern. Hauptsächlich mit einem passiven Abschwächer. Ein weiteres Modul, welches kein Strom benötigt (passiv) und man immer gebrauchen kann, ist ein Multiple – also rein damit ;-)

Den „Micro“ Case zwischen den zwei Doepfer Instrumenten erstellte ich Holz. Für anderes Material fehlt mir schlichtweg die Ausrüstung. Das knifflige daran war nur, am Ende das Holz wie Metall aussehen zu lassen. Ich habe die Lackierung mit einem Folien Spray versucht. Mit acht Schichten war es dann auch deckend genug, um die Holzstruktur zu verdecken. Die Breite beträgt 2cm. Wie auf den Bildern zu erkennen, wird die Holzkonstruktion durch die Außenwände beider Geräte miteinander verbunden. 2-3 mm große Gummifüße gleichen den Abstand zum Boden hin aus (wegen der fehlenden Holz-Pannels).

Eingebaut habe ich die Module:

  • Doepfer A-180-2 Vintage Edition (schwarz)
  • Dreadbox Attenuator (2 kanaliger, passiver Attenuator – das Doepfer Modul war mir dann doch zu breit)
Doepfer Dark Time und Dark Energy Erweiterung mit einem Attenuator

Doepfer Dark Time und Dark Energy Erweiterung mit einem Attenuator (Nahaufnahme mit Patches)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.